„So wie WIR es sehen“ … deshalb AfD

Statements von Mitgliedern unseres Kreisverbandes

Als politisch engagierte Menschen äußern wir zu verschiedenen Themen des gesellschaftlichen Geschehens gerne auch unsere persönliche Meinung.
Wir bezwecken damit zum einen, für außenstehende Interessierte unsere politischen Ansichten transparent zu machen … und damit zu verdeutlichen, wie wir den Weg zur AfD gefunden haben.
Zum anderen wollen wir uns als Mitglieder einer Partei – in der viele verschiedene politische Standpunkte vereint sind – im Kreisverband besser verstehen lernen … indem wir uns fachlich-argumentativ austauschen.

Nachfolgend finden Sie hierzu einige Beispiele (für den Inhalt sind die jeweiligen Verfasser verantwortlich).

Alle sind derzeit verständlicherweise bemüht, die schrecklichen Auswirkungen der Corona-Krise zu bewältigen. Aber wie geht es weiter?
Nun, es steht zu befürchten … das dicke Ende kommt noch.

In einer EU, deren Notlaufeigenschaften einem Wattwurm auf dem Trockenen ähneln – in der etliche Länder bereits unter Normalbedingungen nur durch „künstliche Beatmung“ und ständige „Infusionen“ existieren … wo mittlerweile selbst Italien und Frankreich mit einem Bein in der „Intensivstation“ stehen, muss die Frage nachdenklich machen …

WAS KOMMT DANACH ?

Wie sollen die fusskranken Staaten Europas nach dem wirtschaftlichen Absturz überleben?
Noch mehr Schulden? – Noch mehr Anleihekäufe? – Noch mehr Regelverstöße?
Hemmungslose Schuldenvergemeinschaftung durch (Corona)Eurobonds?
Noch mehr Solidarität „Sozialismus“? – Das Ende jeglicher Haushalts-Disziplin?
Deutschland als Konkursmasse der EU … an der sich am Ende alle bedienen wollen ???
Alles nur um die Einheitswährung zum x-ten mal zu retten?

 Oder kommt doch die (längst überfällige) Einsicht … den Brüsseler Einheitsbrei endlich zu reformieren …

… in einen gemeinsamen Markt aus politisch selbständigen (eigenverantwortlichen) Staaten!

Dann endlich hätten wir eine solide Basis für ein wirtschaftlich starkes und stabiles Europa … welches zukünftigen Herausforderungen gefestigt entgegensehen kann. Die EU-Bürokratie dagegen schwächt Europa … und hat nicht wenige Staaten in den ökonomischen Abgrund blicken lassen … an dessen Rand sie ohne EU nie geraten wären.

Wenn es ernst wird (das zeigt sich aktuell) interessiert sich ohnehin niemand für die EU. Aus Brüssel kommt das übliche nebulöse Geschwurbel über mehr Europa und mehr Solidarität (schließlich will man der eigenen Bedeutung Nachdruck verleihen) … aber damit hat es sich. Und damit relativiert sich auch das Märchen vom imaginären „Europäischen Geist“. Also … warum nicht der Realität ins Auge blicken … und Nägel mit Köpfen machen.

Da kommt so ein Lüftchen daher … bringt die Traumwelt der EU ins Wanken … mit einem schlichten Virus – und schon stellt sich die Frage … „wie lange noch wird sich das Brüsseler Kartenhaus gegen die Gesetze der Ökonomie auflehnen können?“

[Nur mit Schaudern mag man sich (eigentlich gar nicht) vorstellen, was passieren würde, wenn die zahllosen illegalen Migranten mal den Erreger eines hämorrhagischen Fiebers mitbringen sollten (denn diese reisen ja schon seit geraumer Zeit … mit gefälschten Pässen … auch im FLUGZEUG).
Dann nämlich reden wir hier über ein Schreckens-Szenario … mit Sterberaten bis zu 50 / 60 Prozent … über die massenhafte Vernichtung von Arbeitskraft … Wissen … Know How – und damit über nichts anderes … als den totalen dauerhaften Kollaps unserer Gesellschaft.
Und  dann … könnte sich diese vorbildhaft gottgleiche EU endlich rühmen … uns mit all ihrer selbstzerstörerischen Toleranz und Weltoffenheit … „nachhaltig“ ins Mittelalter zurückkatapultiert zu haben.

Ob EU-Verantwortliche darüber wohl jemals nachdenken?]

Aber Schluss mit „science fiction“. – Ich jedenfalls verstehe diese EU nicht.

Seit Jahrtausenden werden Staaten mit Grenzen gegründet – weil sich erwiesen hat, dass nur dadurch stabile Gesellschaften (ohne Parallelstrukturen) gewährleistet sind. Die EU jedoch möchte die Welt (ihren Träumen entsprechend) neu erfinden.

Bringt es solchen Lustgewinn, sich immer wieder SELBST in die Fresse zu hauen … um als „multisolidarisches Antidiskriminierungsvorbild des Planeten“ zu glänzen? Egal – womöglich ist EU-Logik nicht von dieser Welt, weshalb wohl auch die halbe Welt den Kopf schüttelt (bzw. sich hämisch grinsend die Hände reibt) über den „Brüsseler Selbstzerstörungs-Masochismus“.
(Die andere Hälfte schüttelt übrigens nicht … weil sie von der EU durchgefüttert werden möchte.)

Wie auch immer …
… ob Merkel und von der Leyen wohl einen Plan haben
… für die Zeit nach dem Corona-Virus?
Frau von der Leyen jedenfalls wirkt zunehmend hektisch. – Ob sie ahnt … dass die fortgesetzte Realitätsverweigerung der EU sich ihrem Ende nähert (bzw. nähern muss)?

Und wenn ich mir den größten Strukturverfall der deutschen Nachkriegszeit ansehe, den Merkel uns in den letzten 15 Jahren hinterlassen hat, dann frage ich mich … ob diese Dame wohl jemals einen Plan für irgend etwas hatte?

Ach übrigens – wo ist eigentlich die allseits bis zum Erbrechen thematisierte „Klimakrise“ geblieben? – Gibt´s die noch?
Tja, so ist das … wenn plötzlich eine WIRKLICHE Krise kommt. Es bringt die abgehobenen Teile der Menschheit wieder auf den Boden der Realität … und verweist EU-Ideologen in ihre Grenzen.

Eben noch fanden es nicht wenige Angehörige dieser links-grün infizierten EU-Bürokratie total „schick“ … LKW-Fahrer und Landwirte sozusagen als „Klima-Verbrecher Europas“ zu stigmatisieren. – Und nun … erkennen selbst bornierteste Ideologen, wer in dieser Gesellschaft wirklich unverzichtbar ist. Ja … und so kann man auch „Corona“ noch etwas Positives abgewinnen.

Sehen wir also trotz aller gegenwärtiger Betrübnisse unerschrocken und willensstark in die Zukunft.
Wir (von der AfD) schaffen das!

R. Müller, AfD Lif

in einer wohl einmaligen Diffamierungskampagne nach einem Anschlag durch einen seit Jahren psychisch auffälligen Täter versuchen die politischen und medialen Gegner der AfD uns in Verbindung mit dieser Tat zu bringen.

Die negative Berichterstattung ebbte erst ab, als man feststellte, dass wohl der Vater des Täters in der Vergangenheit für die Grünen als Stadtrat kandidierte.

Es muss in unserem Land möglich sein, Missstände offen zu benennen, ohne als Nazi abgestempelt zu werden. Wenn wir ansprechen, dass ungebremste Zuwanderung das Potenzial besitzt, das Sozialsystem unseres Landes zu sprengen, kann das niemand leugnen.

Wenn wir die fehlgelaufene Energiewende thematisieren, die letztendlich zu stark steigenden Strompreisen führt, dann entspricht dies den Tatsachen!

Wenn wir Euro und EU kritisch beleuchten, gibt es dafür gute Gründe. Mit der EU ist inzwischen ein Bürokratiemonster entstanden, welches zusammen mit der „Einheitswährung“ dazu führt, dass die Südländer nicht mehr konkurrenzfähig sind. Unsere Bürger werden dagegen enteignet und die Zahlungen Deutschlands an die EU werden immer höher – und dies bei gleichzeitiger Einschränkung der Stimmrechte unseres Landes. All das entspricht der Wahrheit!

Wenn wir die fehlenden Investitionen beispielsweise für Infrastruktur, Bundeswehr, Bildungseinrichtungen und Polizei benennen, dann ist auch dies für jeden erkennbar.

Wenn wir die zunehmende Verarmung der unteren und inzwischen auch mittleren Einkommensschichten kritisieren, dann müssen wir davon ausgehen, dass dies auch in der Kommunalpolitik ankommt und so manches Wahlversprechen wohl nicht erfüllt werden kann.

Wenn wir die verfehlte Industriepolitik kritisieren, die momentan gerade unsere Schlüsselindustrie an die Wand fährt, dann ist das auch nicht wegzuleugnen.

Offensichtlich sind unseren politischen Mitbewerbern die Argumente ausgegangen. Man greift dann aus blanker Verzweiflung zur Diffamierungskeule und versucht so eine öffentliche Debatte zu verhindern.

Es ist an der Zeit, dass die Menschen in unserem Land etwas mehr Mut wagen und sich – ebenso wie die Mitglieder der AfD – trotz aller Anfeindungen dem Niedergang unseres Landes entgegenstellen.

Gerne informieren wir Sie persönlich über unsere Ziele und Anregungen zu Veränderungen.

Unsere Kampagne „Sie kochen den Kaffee, wir bringen den Kuchen mit“ soll Ihnen die Möglichkeit dazu geben.

Unsere Kontaktdaten: AfD-Kreisverband Lichtenfels Tel. 0176 41081238
E-Mail: info@afd-lichtenfels.de Home: www.afd-lichtenfels.de

… und jetzt auch noch der „Politische Arm der Rechtsterroristen“

Ja … das sind wir! – Wir AfD´ler! … zumindest wenn man den deutschen System-Medien Glauben schenkt.

Und schaun wir mal, welch kreative Auswüchse die Verleumdungs-Tiraden des „deutschen Staatsfunks“ noch so hervorbringen. Denn auch die Wähler der AfD werden dort neuerdings als „undemokratisch und antisemitisch“ eingeordnet. Jetzt also auch noch Wählerbeschimpfung!

Bravo … dieses Merkel-Deutschland entwickelt sich mehr und mehr zu einer echten „DDR-Vorbild-Demokratie“. Denn auch in der DDR waren politisches System und System-Medien eine Einheit … die gemeinsam alles bekämpft haben, was sich nicht vorbehaltlos der verordneten politischen Ideologie unterworfen hat.

Warum also nicht auch Wählerdiffamierung? Dann vollziehen wir einen weiteren logischen Schritt in Richtung DDR-Verhältnisse.
Wenn auf das Wählervotum in Thüringen von den Altparteien gesch….. wird – und stattdessen „demokratische“ Entscheidungen in den Berliner Parteizentralen erfolgen – dann ist der Schritt zum „Zentral-Komitee“ nicht mehr weit. Folgerichtig bescheinigt ein ehemaliger Verfassungsrichter Frau Merkel den „Verlust verfassungsgemäßer Orientierung“ (!!). Aber Frau Merkel hat schon wegen anderer „totalitärer Entgleisungen“ einen Rücktritt nicht für nötig gehalten – „vorbildlich“ demokratisches Grundverständnis … Frau Merkel.

Also können sich Wählerinnen und Wähler fragen … „Wozu gebe ich denn überhaupt noch meine Stimme ab?“
Na ja – vielleicht deshalb, damit ich hinterher keine Stimme mehr habe … und stattdessen Partei-Ideologen für mich entscheiden. Das ist der Traum von der „gelenkten Demokratie“ … der Traum aller Ideologen … so wie in China. Und auch der Grüne Herr Habeck hat sich schon lobend über die „Effizienz“ der chinesischen Demokratie geäußert.

Auffällig  an diesen Entwicklungen … seit Großbritannien die EU verlassen hat, haben die Hetz-Kampagnen gegen uns drastisch an Intensität gewonnen. Das erinnert stark an die Endphase der DDR. Als die Probleme immer erdrückender … die Überzeugungen für das System immer schwächer wurden … nahm gleichzeitig die Hetze gegen „Systemabweichler“ immer perfidere Formen an. Diese Parallele legt den Gedanken nahe, dass den EU-Bürokraten in Brüssel und Berlin mächtig „das Arschwasser kocht“ … seit die Briten gezeigt haben, dass es auch noch andere Überzeugungen gibt.

Und so kommt nun jeder, der sich nicht auf der verordneten links-grün-ideologischen EU-Linie bewegt … zunehmend in den Genuss solcher Diffamierungen.

Im „Stasi-Staat“ gab es dafür ein schreckliches Wort : „Zersetzung“.
Ja – weit haben wir es gebracht … 30 Jahre nach der Einheit unseres Volkes. Willkommen im „Neuen EU-Einheits-Brei“ … einer (vor allem durch Merkel) zutiefst gespaltenen Schein-Gemeinschaft, in der noch nicht einmal die Trennung von Legislative und Exekutive sauber vollzogen ist (die Schweizer können über so etwas nur milde lächeln).

Um es klar zu sagen: Diese EU verkörpert weder ein einiges Europa noch eine echte Demokratie. Sie ist nichts weiter als ein aufoktroyierter bürokratischer Zentralismus … und damit die Vorstufe zum Sozialismus !!!

Nach den ernüchternden Erfahrungen dieser „Thüringer Wochen“ gewinne ich mehr und mehr die Überzeugung … wenn wir Demokratie und freiheitlichen Rechtsstaat in unserem Land noch retten wollen … sollten wir diese verschissene „pseudo-demokratische Ideologen-EU“ auf dem schnellstmöglichen Wege verlassen.

R. Müller, AfD-Lif

… könnte man denken, angesichts der zunehmenden Weltuntergangs-Hysterie in diesem Land – geschürt von Ideologen, die erkannt haben, dass sich Wählerstimmen generieren lassen, wenn man nur heftig und oft genug das Katastrophen-Szenario beschwört.

Und so verfolgen nun die Grünen schon seit geraumer Zeit eine perfide Strategie, die insgeheim die Errichtung einer Klima-Diktatur zum Ziel hat. Ein Zwangs-Regime, dem sich alles und jeder unterzuordnen hat – gleichgültig welchen Schaden Land, Wirtschaft, Arbeitsmarkt und damit Wohlstand nehmen.

Und im Moment scheint es, als würde diese Strategie bei leichtgläubigen Bevölkerungsteilen furchtbar fruchtbar sein. So wird den Menschen Tag für Tag medial eingehämmert … „wenn sich nicht alles am Klima ausrichtet … sind wir verloren“. Denn auch die (ohnehin tendenziösen) Medien dieses Landes zeigen keinerlei Bestreben, sich einer links-grünen Durchfärbung zu widersetzen.

Etwas Vergleichbares an „Volkserziehung“ hat es in den letzten 80 Jahren nicht gegeben.

Selbst die DDR mit ihrer massiven Dauerbeschallung war nicht annähernd auf dem Niveau einer permanenten Indoktrination, wie wir es derzeit in unserem politischen und medialen System erleben. Ein System, welches mehr von Hysterie … als von Vernunft und Realismus getrieben wird – darüber sollten wir uns klar sein.

Zunehmend erkennbar auch an einer heranwachsenden Generation … die sich rund um die Uhr per Daumen-Spielzeug einer fortgesetzten Gehirnwäsche ausgeliefert sieht. Eine Generation, die dadurch offenkundig immer seltener nachdenkt … und stattdessen lieber bequemes Rudelverhalten zeigt … zur „fridays-for-future“-Einstimmung auf das Party-Wochenende. Und d.h. wohlgemerkt … Freitags „Streiken“ … für die Zukunft – welch überwältigende Logik! – So knipst man Menschen den Verstand aus … und so hat dieses Land eine grosse Zukunft vor sich.

Und so … entsteht freudige Erwartungshaltung … beim Gedanken an die zukünftige „Leistungsgesellschaft“. Dann noch die allseits beliebten „youtube-facebook-und-sonstwas-Maulhelden“, die sich gerne darauf beschränken, aus dem Hintergrund zu kritisieren … und andere zur Leistung auffordern. „Aktivisten“ … nennen sich solche Leute meist – wohl deshalb, weil sie die eigentliche Arbeit bevorzugt anderen überlassen (?) – welch überwältigende Logik! – Dieses Land hat eine GROSSE Zukunft vor sich.

Und die Psychologie der Massen zeigt uns, dass Infantilismus epidemische Ausbreitung erfahren kann. Von Nachdenken und logisch-verantwortlichem Verhalten Einzelner keine Spur. Wie lange wird es wohl dauern, bis diese „hoch infektiösen“ chronisch selbstüberschätzten „Aktivisten“ … zu Anarchisten mutieren? – Wie oft haben wir das schon beobachtet … in der links-grünen Szene! – Ein Land im kollektiven Selbstzerstörungs-Wahn … und kaum jemand scheint zu realiseren, welch verheerende Entwicklung sich hier anbahnt.

Warum kommt ihr aufgeblasenen Wichtig-Tuer nicht heraus aus dem Versteck eurer virtuellen Scheinwelt?  … tretet in eine Partei ein … und stellt euch dort der öffentlichen Debatte (wie es Leute mit Charakter tun) … packt mit an … und zieht den Karren! – Mit dieser Art „Leistungsverhalten“ könntet ihr mir imponieren. Eure grosskotzigen „Sprüche“ dagegen … sind in etwa so beeindruckend … wie wenn der Hund … in Nordkorea … an den Baum pinkelt. Mit „heimatlosen Heckenbrunzern“ und ihren Luftnummern … werden wir die Herausforderungen der Zukunft jedenfalls nicht stemmen.

Denn Menschen mit „realer“ Lebenserfahrung wissen … durch derlei gesellschaftliche Fehlentwicklung ist etwa die DDR letztlich gescheitert …  an einem Übergewicht von „Dampfplauderern“ bei den politischen und medialen „Meinungsführern“. Eine ähnliche Entwicklung erleben wir heute in diesen virtuellen Scheinwelten durch das gehäufte Auftreten sogenannter „Influencer“ – die sich allerdings nur deshalb „wichtig fühlen“ dürfen …. weil andere dumm genug sind, ihnen zuzuhören.

Deshalb müssen wir den Menschen wieder ins Bewusstsein rufen, dass es da noch ein paar andere Dinge gibt, die wesentlich essenzieller sind für eine (über)lebenswerte Gesellschaft.

Wo also – liebe Parteifreunde – frage ich, ist die mediale und politische Kampagne unserer Partei, die den Menschen verdeutlicht, wie sie jeden Tag (von Ideologen, TV-Sendern und zwanghaft geltungsbedürftigen Heißdampf-Erzeugern) das Gehirn ausgepustet bekommen?

Ich fordere uns daher alle auf, unsere Politik noch stärker auszurichten am Grundübel dieser Gesellschaft … dem verheerenden mentalen Wandel ! – Klima dagegen … ist nun wirklich das geringste Problem unseres Landes.

Und … wer in der deutschen Parteienlandschaft – außer uns AfDlern – hat das Rückgrad, dieser „klima-ideologischen Volksverhetzung“ etwas entgegenzusetzen … die Alt-Parteien in ihrem „Greta-Opportunismus-Gehabe“ sicherlich nicht.

Nur wir Basis-Demokraten können so etwas leisten.

R. Müller, AfD Lichtenfels

Ja, so einfach ist die Welt – jedenfalls für links-grüne Ideologen und ihre links-grünen Megafone der deutschen TV-Landschaft. So ein rechtsradikaler Anschlag ist endlich mal wieder ein Fest … für deutsche Fernsehsender und deren Kommentatoren … die ihr breites Grinsen kaum unterdrücken können.

Wieder einmal erleben wir den dümmlich-plumpen Versuch einer ideologisch verseuchten Medienlandschaft …

[Weiterlesen …]

Die von Uneinigkeit und mannigfaltigen Krisen geschüttelte Europäische „Union“ dreht mal wieder am Rad – respektive Postenkarussell … so auch in der Europäischen Zentralbank.

Christine Lagarde, die einstige französische Finanzministerin und bisherige Chefin des IWF soll also Nachfolgerin von Herrn Draghi werden. So jedenfalls haben es die EU-Granden ausgekungelt. – Klar, wenn Frau von der Leyen … usw. – dann muss auch für Frankreich was drin sein … Postengeschacher in höchster EU-Vollendung!

Interessante Parallele zwischen beiden Damen …

Weiterlesen …

Für viele bedeutet Klimaschutz = Umweltschutz. Dies erscheint mir ein großes Missverständnis.

Da schütze ich das Klima und schon habe ich mein schlechtes Gewissen in Sachen Umweltschutz beruhigt. Die Folge ist weitere Zerstörung der Natur und weitere Entfremdung von der Natur.

Die letzten Jahrzehnte waren geprägt von hektischem Aktionismus in Form von überbordender Bürokratie sowie Belastungen für Hausbesitzer, Autofahrer, ja der ganzen Autoindustrie. Gleichzeitig sind aber Flächenfraß, Verspargelung der Landschaft, zunehmende Lärmbelastungen, Belastungen der Böden und Gewässer weiter gewachsen. Profitiert hat lediglich ein bestimmter Industriezweig, der zusätzlich mit Steuermitteln gefördert wird.

Das eigentliche Ziel wird teilweise gar nicht mehr verstanden. Als umweltfreundlich gilt plötzlich die Begradigung und Verrohrung des letzten Baches zur Erzeugung von Wasserkraftenergie, die genannte Verspargelung und Versiegelung der Landschaft um letztlich das Elektroauto zu füttern. Der Dieselmotor, der hinsichtlich seiner Ökobilanz besser als das E-Auto abschneidet, wird zur Gesundheitsgefahr erklärt. Der derzeitig betriebene „Klimaschutz“ steigert somit die Naturzerstörung noch.

Behilflich dabei sind sogar Institutionen wie z.B. der Naturschutzverband „BUND“, der von jedem Windkraftbau in Form von Ausgleichszahlungen profitiert. Das Ganze lässt sich wunderbar als Erfolgsmodell verkaufen. Sie unterliegen dem Irrglauben, man könnte die Natur in messbaren Zahlen erfassen. Symbolisch dabei ist, dass ausgerechnet der Kohlenstoff als Element alles Lebendigen verteufelt wird.

Unsere Gesellschaft erträgt es scheinbar nicht, dass es Bereiche gibt, die sich dem menschlichen Gestaltungswillen widersetzen. Sie müsste ihre Weltanschauung verändern, wenn sie den Begriff „Natur“ in ihrer wirklichen Bedeutung zuließe. Der Religionsphilosoph Georg Pflicht hat bereits vor 40 Jahren den Satz geprägt: „Eine Wissenschaft, die zerstört was sie zu erkennen vorgibt, kann nicht wahr sein. Vielleicht sollte man der Natur einfach einen erweiterten Rahmen zugestehen.

Schließlich war bereits vor der Industrialisierung der CO2-Gehalt 16 mal höher als zur Zeit – und alles ist prima gewachsen. Wem nutzt das Thema Klima: Nun in erster Linie ist wohl die Familie Thunberg zu nennen, die mit dieser Marketingaktion kräftig verdient hat. Einzelheiten kann man recherchieren unter:

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=2ahUKEwj4kLOfvIjlAhX4DmMBHXOuAg4QFjABegQIBhAB&url=https%3A%2F%2Fwww.freiewelt.net%2Fnachricht%2Fgreta-thunberg-die-nicht-ganz-freiwillige-umweltaktivistin-10077015%2F&usg=AOvVaw1a66FfXxgIEnDOzA4aXhFh

Dann wären da noch die Medien: Hamburg unter Wasser bringt mehr als ein paar tote Vögel oder versiegelte Landschaften. Wissenschaftler, die dringende Forschungsgelder benötigen sind ebenfalls Günstlinge. Bürokraten, die sich so richtig austoben können, zählen dazu. Politiker und die EU (die neue Steuereinnahmen abgreifen können) gehören auch dazu. Versicherungen können auf Grund dieses Hypes leicht die Prämien erhöhen. Die Lobby der erneuerbaren Energien ist zu nennen – vor allem aber Spekulanten, die einen neuen Markt bedienen wollen und schließlich Pseudo-Naturschützer, die ihren Verbotswahn ausleben wollen.

Wesentlich ist aber, dass globale Großkonzerne gegenüber lokalen Mittelständlern wieder einmal im Vorteil sind. Natur ist dezentral organisiert und funktioniert ohne jede „Zentrale“. Vielleicht sollten wir uns daran in vielen Dingen (Währung, Märkte, Konzerne, Staatsgebiete) ein Beispiel nehmen. Natur ist ständiger Wandel und nicht zentral zu verändern. Das sollte uns vor allem auch im Hinblick auf den CO2-Gehalt von 0,038% an der Luft bewusst werden.

Theo Taubmann, AfD Lichtenfels

Diesmal also durften wir ein Stück „EU-Absurdistan erleben“ im Rahmen einer UN-Versammlung. Wenn aber Öko-Wahn sich anschickt … zum Psycho-Terror zu degenerieren – ist es Zeit für deutliche Worte … Mitgefühl hin oder her.

Keine Angst, es wird hier keine Spekulationen über angebliche oder tatsächliche Verhaltensauffälligkeiten bzw. -störungen geben. Darüber soll sich jeder selbst ein Bild machen.

Allerdings sei jedem empfohlen, das besagte UN-Video „Ihrer Heiligkeit“ – mal ohne Ton laufen zu lassen … und nur die nonverbale Kommunikation zu genießen. Machen Sie sich den Spaß! – Sie werden sehen … dass wird ein entlarvend-aufschlussreiches Erlebnis … welches manchem die Augen öffnen dürfte.

Und so erfahren wir nun – per theatralischem Auftritt – man hätte ihr „Träume und Kindheit“ geraubt!

Hier vermittelt ein reichlich emotionalisiertes Kind den Eindruck ihm würde Unrecht getan … und es ginge ihm schlecht … so schlecht, das man mal eben über den Atlantik schippert … anstatt die Schule zu besuchen? (oder … wurde ihm das von verantwortungsloser Seite suggeriert?). Jedenfalls verlieren offensichtlich immer mehr Angehörige einer herumnölenden „Generation Cool“ jegliches Gespür … wie gut es ihnen tatsächlich geht!

Aber ganz egal, ob der Spruch nun von Greta selbst stammt … oder ihr souffliert wurde … hier ist klar eine rote Linie überschritten!

Denn das Zuweisen von „Schuld“ vor einer solchen Kulisse (auch wenn es durch einen lebensunerfahrenen Menschen erfolgt) … geht eindeutig zu weit … und war nicht selten schon Anlass für Feindseligkeit, Hass und Gewalt. Solche Auftritte sind geeignet „Aktivisten“ … in „Anarchisten“ zu verwandeln. Und das sollte dem guten Mädchen auch mal jemand erklären … welch irrationales Verhalten derlei „Inszenierungen“ bei „Jüngern“ und anderen „Leicht-Gläubigen“ auslösen kann (der Mini-Aufstand zur IAA war da vermutlich nur ein spontanes „Vorspiel“).

… und dann teilt sie uns noch (mehr oder minder) „ergriffen“ mit … „sie sollte ja gar nicht hier sein … sondern in der Schule“

Gut – sehr gut, liebe Greta … jetzt kommen wir der Realität näher. Niemand hat dich gezwungen die Schule zu meiden – oder … war da eine Art göttliche Eingebung? – Und was sagen eigentlich deine Eltern?

Wie auch immer – Selbsterkenntnis ist bekanntlich der erste Weg zur Besserung. Also – geh zur Schule … lerne was … dann hast du eine Zukunft … sofern du dich nicht weiterhin (von wem auch immer) manipulieren lässt. Allerdings bist du dann … nur eine von vielen … und nicht außergewöhnlich – kannst (und willst) du damit leben?

Aber bitte (!) … verfalle nicht dem verwegenen Gedanken … den Schauspieler-Beruf zu ergreifen. Mit der gezeigten „abgefahrenen Performance“ würdest du in dem Metier … glatt verhungern – und dann … ginge es dir wirklich schlecht!

Und was die versammelte Claqueur-Gemeinde im Plenum betrifft (die offenbar gerne auf „feuchte Reden“ hereinfällt) … hat sich einmal mehr erwiesen … es gibt zwei Quassel-Buden auf diesem Planeten. Die eine nennt sich UN … die andere EU – und das eine Gequassel ist so nutzlos … wie das andere überflüssig.

R. Müller, AfD Lichtenfels

Jetzt (so scheint es) gibt es kein Halten mehr.
Politiker … Parteien … Medien … Ideologen … „Aktivisten“ (was immer das sein mag) … und (wie ich befürchte) bald auch schon „Anarchisten“ … überschlagen sich förmlich in dem Bestreben den Planeten schneller zu „retten“ als die jeweils anderen. Und da sind welche dabei die tatsächlich glauben, wenn sie über SUV-Fahrer und Ölheizung herfallen, ändert sich das Klima – na ja, in jedem Fall ändert sich das „gesellschaftliche Klima“.

Ja … „angesagt sein“ – „cool sein“ – „dabei sein“ … ist heute wichtiger, als „Verstand benutzen“ – es lebe das „kollektive Mitläufertum“.
Wie lange es wohl dauern wird, bis die ersten Diesel-Fahrzeuge in Flammen aufgehen?

Medien nutzen diesen Trend um gezielt Stimmung zu machen für links-grünen Populismus

Weiterlesen …

Wenn einem die Argumente ausgehen, schickt man Kinder vor, nach dem Motto: „Gegen diese kann doch keiner was haben“.

Mit euphorischer medialer Unterstützung bestimmen jetzt pubertierende Mitglieder unserer Gesellschaft wo es lang geht.

Jahrelange Ausbildung in Schule und Beruf, gepaart mit jeder Menge Lebenserfahrung, sind  nicht mehr gefragt. Erwachsene Politiker und bezahlte Demonstranten laufen diesem Hype kopflos hinterher.

Protest und Aktionismus, der hier und da auch mal über das Ziel hinausschießt, steht der Jugend zu.

Aber wie man daraus verantwortliche Politik macht … auf dieses Zauberkunststück dürfen wir mal gespannt sein.

Alte weiße Männer haben Deutschland zu wirtschaftlicher Blüte verholfen. Alte weiße Frauen regieren uns mit Hilfe politisch missbrauchter Jugendlicher in Grund und Boden. Hierzu sollte man sich auch mal die Steuern- und Abgabenlast, entgangene Zinsen, eine verfehlte Energiewende und neuerdings vor allem den Arbeitsmarkt etwas genauer anschauen.

Würde ernsthaft über die Leistungsstärke von Windrädern bei durchschnittlichen Windverhältnissen in diesem Land debattiert, wäre jeder weitere Neubau kompletter Unsinn. Es bräuchte auch keine weiteren Argumente, die es zu Hauf noch gibt.

Wie bitte, will man das Klima retten durch die Reduzierung von CO2, dessen Anteil an der Luft bei ca. 0,04% liegt und 96% davon durch die Natur selbst produziert werden. Bei einem globalen Anteil des Menschen von 4% und gut 1% Anteil der Deutschen an der Weltbevölkerung kann man sich ausrechnen welcher CO2-Anteil auf Deutschland entfällt … 0,000 … ??? – ach wenn man nicht für Alles eine „App“ hat.

Und dafür enteignen wir Dieselfahrer und ruinieren die Schlüsselindustrie unseres Landes.

Die Aufzählung könnte beliebig fortgesetzt werden.

Kinder an die Macht … und wir werden sehen, ob sich unser Wohlstand zukünftig auf den Anbau von Kartoffeln begründen kann.

Aber wer weiß – vielleicht leben unsere Nachfahren eines Tages wieder in Erdlöchern … ernähren sich von Wurzeln und Blättern – der grüne Traum !? … und schöne Grüße von der Umwelthilfe.

Die Vorstandschaft, AfD Lichtenfels

Können Sie sich noch erinnern?

Es ist gerade mal ein paar Wochen her, da hat man uns ins Ohr gesäuselt …

„die Wahl zum EU-Parlament ist wichtig!

also … gehen Sie schön brav zur Wahl und geben Sie Ihre Stimme ab. – Ihre Stimme ist wichtig.

Und jetzt ?

Kaum ist die Wahl vorbei – zeigt sich (wieder einmal), was wirklich wichtig ist … in dieser fetten EU-Bürokratie. – Ein widerwärtiges Geschacher um die fettesten EU-Pöstchen

… selbstverständlich am EU-Parlament vorbei.

Den gewählten Parlamentariern kommt danach die „ehrenvolle“ Aufgabe zu, das Vorab-Gemauschel noch abzunicken – so sieht Demokratie in der EU aus.

Und so werden einmal mehr die Bürger Europas vor der Wahl schlicht … „verarscht“ – um nach der Wahl erneut die ernüchternde Realität zu erfahren. Und noch immer wollen nicht alle erkennen, wie sie benutzt werden … von dieser „Pseudo-Demokratie“. Nichts … hat sich geändert … in den Köpfen der Bürokraten … gar nichts!

Eine ähnlich erbärmliche Kungelei erleben wir übrigens regelmäßig bei uns in Deutschland … im Vorfeld zu einer Veranstaltung die sich da nennt …

Bundesversammlung …
ein des Amtes unwürdiges Schauspiel zur „Wahl“ unseres Staatsoberhauptes.

Wann endlich bekommen wir einen vom Volk tatsächlich gewählten Bundespräsidenten?

Dies wäre mal ein wirklicher Beitrag zu mehr direkter Demokratie.

R. Müller, AfD Lif

Nach jahrzehntelanger Erfahrung an den Finanzmärkten werden bestimmte Langfriststrategien einer sehr kleinen Elite sichtbar, die nicht nur zu einer Verarmung vieler Länder führen, sondern auch ein großes Konfliktpotential heraufbeschwören und besonders unsere junge Generation hart treffen werden.

Insbesondere Deutschland ist seit dem Jahr 2000 Ziel dieser Clique mit dem Ergebnis, dass bereits mehrere Billionen € !!!! unser Land verlassen haben bzw. sich in den Händen dieser elitären Gruppe befinden.

Rüstungsexporte in der Größenordnung von 6 Mrd. bewirken in unserm Land eine große Aufregung. Vermögenstransfers von mehreren Billionen, mit denen Kriege angezettelt und durchfinanziert werden, sind unseren Medien keine Zeile wert. Benutzt wird hierzu in großem Maße der Euro als bewusstes Fehlinstrument, was zusätzlich noch zu einer Spaltung Europas führt.

Es dürfte langsam jedem bewußt werden, dass allein die Migrationskrise und deren Kosten das Potential hat, unser Sozialsystem zu sprengen. Rot-Grün spricht ja bereits offen darüber, den Sozialstaat abzuschaffen. Werden die gewaltigen Vermögenstransfers zu Lasten unserer Bevölkerung nicht gestoppt, dann brauchen wir uns über Sozialpolitik nicht mehr zu unterhalten. Dann ist schlicht kein Geld mehr da!

Betroffen ist vor allem die jüngere Bevölkerung, deren Zukunftsaussichten sich massiv verschlechtern.

Nachdem die bisherige Politik hier nicht nur in beeindruckender Weise versagt, sondern teilweise auch mitwirkt, stelle ich mir die Frage: „Warum wehrt sich in diesem Land eigentlich keiner mehr?“. Hat der „Mainstream“ bereits bewirkt, dass sich niemand mehr traut seine eigene Meinung zu äußern. In persönlichen Gesprächen wird dies immer wieder deutlich. Dies erinnert an finstere Zeiten in unserem Land!

Die einzige Partei, die noch im Sinne einer Verantwortungsethik handelt ist für mich die AfD. Dafür setze ich mich ein und deshalb bin ich politisch aktiv geworden und seit 2014 Mitglied dieser Partei.

Ein Beispiel:
Verantwortungsethik fängt bereits in der Kommunalpolitik an. Es kann z.B. nicht sein, dass immer mehr Kinder nicht schwimmen können, für ein entsprechendes Hallenbad bzw. Lehrschwimmbecken aber keine oder nicht ausreichende Finanzmittel zur Verfügung stehen.

Meine Vision ist, dass unser Land in der Welt endlich wieder selbstbewusst auftritt, verstärkt mit kleineren Ländern zusammenarbeitet, diese endlich mal ehrlich behandelt und damit langfristig den Aktionsrahmen stetig vergrößert. Ich sehe dies als einzige Chance, um auch bei den führenden Nationen dieser Welt ein Umdenken zu erzwingen.

Theo Taubmann
Vorsitzender AfD-Kreisverband Kulmbach-Lichtenfels

… oder die wievielte Aufführung dieser widerwärtigen Schmierenkomödie erleben wir mittlerweile?

Da versucht Frau Nahles zunächst, den Verfassungsschutz zu instrumentalisieren, um den politischen Gegner (AfD) zu „neutralisieren“. Alleine das … ist schon ebenso verwegen wie undemokratisch … und zeigt wie hilflos und verzweifelt die SPD mit ihrem Wählerschwund dasteht.

Dann geht die Sache aber gründlich in die Hosen – und zwar nicht nur in die Hosen von Frau Nahles … denn auch Frau Merkel ist bekanntlich Hosenträgerin. – Und ob Herr Seehofer noch die Hosen an hat … weiß keiner … er selbst am wenigsten.

Also – heißt es „nach-tarocken“ (wie wir in Bayern sagen) – denn die Umfragewerte der GROKO-Parteien steigen nach dieser „professionell geplanten (Geheim)Operation“ (unerwarteterweise) … nicht. Und so … muss Herr Maaßen und der Verfassungsschutz nochmal herhalten – für dieses unwürdige politische Schauspiel.

Habt ihr Berufspolitiker unseres Landes eigentlich überhaupt kein Schamgefühl mehr? – Wie erbärmlich muss man mental gestrickt sein, um eine derart jämmerliche Vorstellung zu geben … und dabei nicht gleichzeitig im politischen Untergrund zu versinken. Würde jemand von der AfD so ein Theater aufführen – Medien und Altparteien würden sich überschlagen vor Entrüstung … und es würde massenhaft Rücktrittsforderungen hageln. Also – warum denkt IHR eigentlich nicht mal nach … über euren „letzten Vorhang“ ?

Stattdessen wird nun aus der Komödie … ein Drama … mit der tragischen Figur „Nahles“ …
… in dem aber das „verabredete Opfer“ … Herr Dr. Hans-Georg Maaßen … als einziger … wirkliche Verantwortung für das Land übernimmt.

Denn ER hat die „Situation Chemnitz“ – die von (Sozialen) Medien verantwortungslos hochgekocht (und von Frau Merkel allzu bereitwillig weitergegeben) wurde – durch sein Handeln richtiggestellt … und damit das Eskalieren der Situation für unser Land verhindert.
Und er hat dies getan – ohne Rücksicht auf Nachteile … für sich … und sein Amt.

Meinen Respekt … Herr Dr. Maaßen! – Sie haben damit gezeigt, was manchen unserer Berufspolitiker fehlt:
Größe … Anstand … Charakter – und vor allem … Loyalität zum Land! – Meinen Respekt!

Und nun – da sich alle drei (Parteichefs) … geirrt haben (weil die Umfragewerte noch immer nicht steigen wollen) … braucht es also eine „tragfähige“ Lösung … damit die Koalition irgendwie „aus dem Loch kommt“.

Liebe Frau Nahles … worum geht es Ihnen eigentlich?
Um die (Nicht)Beförderung von Herrn Maaßen … um Ihre Umfragewerte? … um die Machtposition der SPD? … um die Wahlergebnisse der AfD? … oder etwa … um das Land?
Sollte es Ihnen um unser Land gehen, Frau Nahles – müssten Sie Herrn Maaßen im Amt belassen … denn in der internationalen Fachwelt genießt er einen exzellenten Ruf.

Ja, Frau Nahles – Sie und ihre Partei haben Vertrauen verspielt … für sich und Ihre macht-besessenen Koalitionäre … und zwar durch Ihr eigenes (ebenso hinterhältiges wie unqualifiziertes) Vorgehen.

In dieser Situation würde ich Ihnen und den anderen „Polit-Profis“ unseres Landes ein Wort des ehemaligen US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld in Erinnerung bringen wollen:

Wir im Loch sitzt … „should … stop … diggin`

… heißt auf deutsch – soviel wie …
„Haltet doch alle zusammen einfach mal die Klappe … und kümmert euch endlich um euren verdammten Job“

Aber bei der charakterlichen Größe, die Herr Dr. Maaßen bereits bewiesen hat, würde es mich nicht wundern, wenn er einmal mehr die Situation durch Eigeninitiative bereinigt … und damit dieser jämmerlichen „Regierung“ (unverdienterweise) die Möglichkeit verschafft … ihr scheinheiliges Gesicht zu wahren.

Wir alle dürfen gespannt sein, in welch nationale Abgründe deutsche Regierungsmitglieder noch zu sinken vermögen.

R. Müller, AfD Ku-Lif

Seit Jahren haben wir in Deutschland viele Fehlentwicklungen zu verkraften (Dieselkrise, Migrationskrise, EU-Krise, Finanz-Krise …).
Dabei gab es in unserem Land schon einmal eine finstere Zeit, in der die Menschen nicht wahrhaben wollten, dass das bestehende System das Land in den Untergang führt.

Heute gibt es Anzeichen, dass sich die Geschichte (womöglich in anderer Form) wiederholt – und unserem Land erneut schwerer Schaden zugefügt wird. Und wie damals wollen Teile der Bevölkerung (gerade auch in der jüngeren Generation) die Gefahren nicht sehen, die unserem Land drohen, wenn wir so weitermachen wie bisher.

Sehen wir uns den aktuellen Zustand unseres Landes an – so lässt sich klar erkennen, wohin es führt
wenn weltfremde Ideologen ein Land über Jahre regieren.

  • Ausufernde Bürokratie in allen Bereichen
  • Nicht mehr zu beherrschende Finanzmärkte
  • Steigende Kriminalität
  • Unkontrollierte Migration mit Bildung von Parallelgesellschaften
  • Verfallendes Bildungssystem
  • Verlust unserer kulturellen Errungenschaften
  • Stagnierende bzw. fallende Löhne
  • Verfehlte Energiewende mit stetig steigenden Strompreisen
  • Ausverkauf der Hochtechnologie
  • Ramponiertes Bankensystem
  • Nicht mehr vorhandene Verteidigungsfähigkeit
  • Anstehender Kollaps des Rentensystems (einschl. Beamtenpensionen)
  • Auf Kante genähtes Pflegesystem
  • Genderwahn
  • Verlust an Freiheit
  • Sinkender Stellenwert der Familie
  • Verfallene Infrastruktur
  • Verlust der Staatskontrolle

Hinzu kommt ein immer weiter um sich greifender Dilettantismus.

So sind wir inzwischen tatsächlich zu „blöd“ einen Flughafen zu bauen. Bei Hitze oder Kälte versagen unsere Verkehrssysteme (Klimaanlagen im ICE, Ausfall ganzer Triebwagen, streikende Weichen, tödliche Blow-ups auf Autobahnen, im Moor versinkende Straßen). Dann noch explodierende Raffinerien, einstürzende Brücken, … klare Anzeichen, dass in der Politik etwas schief läuft.

Deshalb müssen wir zurück von der Gesinnungsethik hin zur Verantwortungsethik.

Darin liegt der entscheidende Unterschied zwischen Altparteien und der AfD – wir sind keine Ideologen, sondern Realpolitiker.
Verantwortung übernehmen ist nicht immer einfach.Wenn aber niemand Verantwortung übernimmt, dann erreichen wir Ergebnisse wie bei der letzten Fussballweltmeisterschaft.

Und deshalb – Ändern Sie nicht ihre Meinung! – Ändern Sie die Politik!
Helfen Sie mit, dass wieder Verantwortung übernommen wird in unserem Land.
Gehen Sie zur Wahl – Sei schlau … wähl Blau!

Theo Taubmann
Vorsitzender AfD-Kreisverband Kulmbach-Lichtenfels

Deutschland und die EU

Politik. Ökonomie. Demokratie. Mentalität.

____________________________________________

Politikerverhalten – „unpolitisch“ betrachtet

oder

„Wie man sich über die Zeit mauschelt
und dabei das Volk hinter die Fichte führt“

Dies ist keine wissenschaftliche Abhandlung (der opulente Titel könnte darauf hindeuten). Nein – ganz im Gegenteil.

Es handelt sich um eine – teils humorvolle … teils verbitterte
Verhaltensbeobachtung – wie Politiker in Deutschland und der EU unser Land „angleichen“.
Beobachtungen aus unpolitischer Warte – und deshalb (hoffentlich) halbwegs realitätsnah.

Der Titel lässt ein abstraktes Thema vermuten. Es geht nicht um Detailfragen, auch nicht um Programmatik. Eher um eine Betrachtung aus der Distanz. Distanz ist mitunter nützlich – um Verhaltensmuster zu erkennen.

Verhaltensmuster, welche zunehmend die Tendenz entwickeln, all jene zu „formatieren“, die sich nicht „EU-konform“ ausrichten.

Der Verfasser (lebenslanger „Personaler“ und glühender Basisdemokrat) ist genau aus diesem Grund AfD-Mitglied geworden.

[ weiterlesen … ]

… muss wohl der prägende Eindruck sein – für „Reisewillige“ aus dem arabisch-islamischen Kulturkreis und anderen schleuserbegünstigten Regionen – wenn in diesem Land (mal wieder) deutsche Staatsbürger durch Migranten abgestochen oder vergewaltigt werden.

Denn immer dann … kommen die Medien des Landes – und veranstalten wohlgesteuerte Kampagnen … nein – nicht gegen Kriminalität und Migrantengewalt – sondern gegen jene … die es wagen, ihre Stimme dagegen zu erheben.

Und dann … kommt die Künstler-Szene des Landes – veranstaltet „Friedenskonzerte“ … gegen rechten Hass … mit linken Gewaltparolen.

Und natürlich darf auch die notorisch unterausgelastete Berufsdemonstranten-Szene der Links-Ideologen nicht fehlen – die (mit hasserfülltem Geschrei) „Liebe“ verkünden … und traditionell die friedliche Meinungsäußerung all jener unterdrücken wollen, die sich nicht auf verordneter EU-Linie befinden

Dann (allmählich-erwachenderweise) … intoniert die Politik des Landes – verscheißert ebenfalls das Volk … nein – Entschuldigung … schießt auf das Volk (nein, schon wieder falsch, das war früher mal – und das eben … war wohl eine temporäre intellektuelle Blockade). – Bin manchmal etwas desorientiert … in dieser komischen kleinen Augstein-Republik – in der Meinungsfreiheit immer öfter nur noch für Meinungskonforme gilt.

Tja, so ist das in diesem Land – wer „links“ ist … ist anständig und ehrlich – wer „rechts“ ist … ist unanständig und unehrlich – weil auf diesem Planeten schon immer die „Anständigen“ entschieden haben … was „unanständig“ ist. Sie merke(l)n schon wohin das führt – schöne Grüße von der Doppelmoral-Republik. So knipst man den Rechtsstaat aus … und den Rest schenk ich mir.

Aber was ich eigentlich sagen wollte:
Die „Anständigen und Ehrlichen“ in Politik und Medien – zeigen dann dem Volk … wie „zweierlei Maas“ … bei der moralischen Bewertung von Gewalt aussieht.

„Linke Gewalt“ ist etwas anderes als „rechte Gewalt“ – (jedenfalls in diesem Land)

Und Migrantengewalt ist eher so etwas wie … umgebungsbedingte Frustrationsbewältigung anpassungsüberforderter vorübergehend Mental-Beeinträchtigter … die unser aller Verständnis verdienen !
Heißt auf deutsch (oder auf arabisch ?)  … wir Deutschen sind schuld ! – wer auch sonst ?

Kommt alle her … ihr Drogen-Dealer … und Mädchen-Vergewaltiger – hier ist das Paradies … hier seit IHR die Helden – denn hier spucken Medien und Altparteien auf das eigene Land (denkt eigentlich noch jemand nach, welche Signale wir in die Welt senden).

Wer in diesem Land Kriminalität von Ausländern thematisiert – gilt als Rassist (oder als Mob … oder Pack). Denn man darf natürlich nicht alle Ausländer unter Generalverdacht stellen – klar. Aber alle „Rechten“ unter Generalverdacht stellen – das darf man (so weit sind wir gekommen … im Land der Demagogen und Ideologen).

Und Gewalt gegen die AfD ist sowieso legitim. Denn wenn Hetz-Medien nur lange genug Stimmung machen (wie vor der Bundestagswahl) – dann glauben leicht Manipulierbare die Märchen … und entdecken in der Medien-„Information“ über die